Ayurveda

… ist eine mehrere Jahrtausende alte ganzheitliche medizinische Wissenschaft über das Leben. Übersetzt aus dem Sanskrit vereint der Begriff die beiden Bedeutungen Ayus = Leben & veda = Wissen.
Alles was uns Lebewesen ausmacht wird als Einheit wahrgenommen: Körper, Energie, Geist & Seele. Dabei betrachtet die ayurvedische Lehre jeden Menschen als einen Mikrokosmos; ein Universum für sich. Die äussere Umwelt entspricht in der Gesamtheit dem Makrokosmos. Beides ist miteinander verbunden. Unsere Welt besteht aus den fünf Elementen: Erde, Wasser,  Feuer, Luft & Äther. Die Elemente bestimmen die Wesensarten der Pflanzen, Tiere, Steine  und Menschen.

Die fünf Elemente schliessen sich zusammen zu den drei Bioenergien (Doshas)Vata (Luft&Äther), Pitta (Feuer&Wasser) und Kapha (Erde&Wasser). Wobei diese drei Doshas in stets unterschiedlicher Konstellation in uns und unserer Umwelt zu finden sind.

Jedes Individuum ist einzigartig und hat eine ganz eigene Grundkonstitution. Diese tragen wir seit Geburt in uns. Wenn wir unser Leben nach unserer Urkonstitution gestalten, sind wir im Gleichgewicht und gesund. Durch innere und äussere Umstände passiert es jedoch häufig, dass wir aus unserer inneren Harmonie fallen. Die Störungen können sich unterschiedlich zeigen; im Anfangsstadium mit milden Symptomen die wir im Alltag vielleicht kaum wahrnehmen oder nur ab und zu auftreten (Unwohlsein, innere Unruhe, unregelmässige Verdauung etc.). Im fortgeschrittenen Stadium in denen wir in der Regel erst auf unsere körperlichen und seelischen Signale reagieren, zeigen sich schon erste Anzeichen von (chronischen) Erkrankungen.